Neuigkeiten

Liebe KommilitonInnen,

Mittwoch, 20.07.2005, 15:52 Uhr

Die Fachschaft Ethnologie wünscht Euch allen eine schöne und geruhsame vorlesungsfreie Zeit.
Das Wintersemester beginnt am 17. Oktober. Lasst es Euch bis dahin so richtig gut gehen.

Das Kommentierte Vorlesungsverzeichnis könnt Ihr u.a. in der Hueber Universitäts-Buchhandlung in der Amalienstr. 77 erwerben. Die Kurzform steht online auf der Institutsseite.
Mittwoch, 20.07.2005, 15:46 Uhr

Ethnologik Juli 2005
Zum Ethnofest am vergangenen Donnerstag waren leider nur 100 Exemplare der neuen Ausgabe der ETHNOLOGIK fertig geworden. Ab dieser Woche liegen die Zeitschriften nun in der Teeküche unseres Instituts aus. Die Ausgabe "Juli 2005" ist kostenlos. Viel Vergnügen beim Lesen !!!

Einen herzlichen Dank auch an alle Mitarbeiter, Kritiker und Rezipienten der letzten Semester. Vor wenigen Wochen meine Abschlussprüfungen beendet ist meine Redaktionsarbeit nach vier Jahren hiermit getan - das Projekt übernehmen ab Oktober Jens Zickgraf und Wolfgang Wohlwend.
Mittwoch, 20.07.2005, 15:29 Uhr

AUSSCHREIBUNG

Für die Gründung eines Arbeitskreises "Ethnologische Photographie" werden ab dem WiSe 05/ 06 Interessierte zur Teilnahme gesucht, die am besten, aber nicht unbedingt, schon photographische Erfahrungen gemacht oder sich schon mit Visueller Anthropologie beschäftigt haben.

Im Zentrum des AKs soll der Austausch und die Ausarbeitung von Erfahrungen, Erzeugnissen, Ideen und möglichen Zielen stehen. Durch Besprechung ausgewählter und eigener Photos sowie textlicher Grundlagen können wir unser Verständnis im Bereich ethnologischer Photographie vertiefen, evtl. gemeinsame Projekte und Ausstellungen, in Medien und konkret, entwickeln. Wir werden auch versuchen, Leute einzuladen; evtl. technische Workshops zu organisieren etc. Vorläufige Ideen für zu klärende Fragen/ Themenbereiche im AK sind:

- Intention des Photographen, seine Selektion der Repräsentanz sozialer Wirklichkeiten und ethnological correctness
- Wirkung auf den Betrachter im transkulturellen Verständnisgefälle
- Besprechen von Schwierigkeiten des Photographierens fremder Menschen, die Problematik der Annäherung und der Darstellung von Menschen/ sozialen Räumen
- Funktionen ethnologischer Photographie: Möglichkeiten wissenschaftlicher sowie sozial-politischer Bezug- und Einflussnahme
- Einsatz und Verbreitung => Möglichkeiten verantwortungsvoller Veröffentlichung.

Je nach eurer Kreativität und Interessenslage können wir den AK desweiteren gestalten.

Eure Rea
Andrea.mair@campus.lmu.de
Montag, 11.07.2005, 23:10 Uhr

Neue Ankündigungen:

Ergebnisse der Hochschulwahlen: ab Wintersemester 2005/06 werden die Ethnologen von studentischer Seite im Fachbereichsrat von folgenden Kandidaten (Photos & Info siehe unten) für ein Jahr vertreten durch:

1) Sylva Visser
2) Tobias Käsmaier
3) Fabiola Zeh
Ersatzvertreter:
4) Julia Schmidt
5) Janika Gassner

Sylva Jani Julia Tobi Fabiola
1) Visser, Sylva - NF: Soziologie, IkK - 3. Semester - 33 Jahre
2) Gaßner, Janika - NF: Latein, Politik - 12. Semester - 24 Jahre
3) Schmidt, Julia - NF: Politik, KW - 4. Semester - 22 Jahre
4) Käsmaier, Tobias - NF: klass. Archäologie, (x) - 4. Semester - 23 Jahre
5) Zeh, Fabiola - NF: IkK, Psychologie - 3. Semester - 21 Jahre


Neben den drei Ethnologen ist als vierter Vertreter der Fakultät Ingmar Chritoph Laczay aus der Sinologie gewählt.
Donnerstag, 16.06.2005, 12:55 Uhr

AUSSCHREIBUNG

Für die Gründung eines interdisziplinären Arbeitskreises "Konfliktforschung" ab dem Wintersemester 2005/06 werden Studenten aller Fachdisziplinen gesucht, die sich mit eben dieser Thematik im Rahmen ihres Hauptstudiums und darüber hinaus auseinandersetzen wollen.

Vorläufiges Ziel soll sein, uns gemeinsam eine solide Basis an theoretischen Kenntnissen zu erarbeiten, die als Ausgangspunkt für eine weitere Beschäftigung mit Konflikten im Allgemeinen (Ursachen, Konsequenzen, Relevanz), sowohl in einem individuellen wie globalen Kontext, dienen kann. Eine genauere Konzeptionierung des Arbeitskreises wird je nach Interessenslage der Mitwirkenden vorgenommen.

Ich selbst studiere Ethnologie, Philosophie und Religionswissenschaft, aktuell im 4. Semester. Mein besonderes Interesse liegt einerseits regional im arabischen Raum, andererseits thematisch im Bereich ethnisch-religiös motivierter Konflikte.

Der Beginn des Arbeitskreises ist für das kommende Wintersemester geplant. Ein genauer Termin steht noch nicht fest. Prinzipiell ist er für alle Fachsemester gedacht, vorausgesetzt ein ernsthaftes Interesse für die Thematik besteht.

Kontakt für alle Interessierten:

Daniel Wagner
0179 - 6 79 15 89
d.wagner-mail@gmx.de
Alte Ankündigungen


Alle anderen nicht mehr aktuellen Nachrichten und Dokumente wurden modifiziert oder gelöscht!